Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Liebe Mitglieder,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu unserer Mitgliederversammlung für Freitag, den 28. Januar 2022, 19 Uhr, in den Gelben Salon des Schützenhauses, Kantstraße 1 A, 31224 Peine, ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung/Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Jahresbericht des Vorsitzenden mit anschließender Aussprache
  3. Kassenbericht und Kassenprüfungsbericht für 2019, 2020 und 2021
  4. Genehmigung des Kassenberichtes und Entlastung des Vorstandes
  5. Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
  6. Beschlussvorschlag des Vorstandes: § 7 Ziff. 7 der Vereinssatzung wird abgeändert und wie folgt neu gefasst:

Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt ordnungsgemäß, wenn sie im    Mitteilungsblatt des Vereins mindestens drei Wochen vor dem Termin unter Angabe der Tagesordnung bekannt gegeben wird. Sie kann unter gleicher Fristwahrung auch erfolgen durch besondere schriftliche Einladung (auch per Mail) der Vereinsmitglieder.

  1. Anpassung des Vereinsbeitrages um 5 Euro pro Jahr
  2. Kurzvortrag unseres Vereinsjustiziars Uwe Freundel zum Thema: Worauf muss sich der private Hauseigentümer durch den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung einstellen?

Bitte beachten Sie: Aktuell gilt bei Veranstaltungen die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) oder je nach Entwicklung sogar die 2G-Regel. Den Nachweis müssen wir bei Einlass überprüfen. Außerdem gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Zutritt aufgrund der aktuellen Situation nur für Mitglieder ohne Begleitperson.

Mit freundlichen Grüßen

Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein für Stadt und Kreis Peine e.V.

Hans-Hinrich Munzel

(Vorsitzender)

Betriebsferien (Weihnachten/Neujahr)

Unsere Geschäftsstelle bleibt aufgrund von Betriebsferien bereits von Mittwoch, dem 22. Dezember 2021, bis 2. Januar 2022 geschlossen. Wir bitten um Verständnis. Ab Montag, dem 3. Januar 2022, stehen wir allen Mitgliedern mit unseren Beratungszeiten montags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr wieder zur Verfügung.

Achtung: Veränderte Öffnungs- und Beratungszeiten

Wir bitten Sie ab Jahresbeginn 2022 folgende geänderte Öffnungs- und Beratungszeiten zu beachten:

Öffnungszeiten:             

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

9.00 – 12.00 Uhr

Montag

15.00 – 17.00 Uhr

Donnerstag

15.00 – 18.00 Uhr

 

Beratungszeiten:           

Montag

9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 17.00 Uhr

Donnerstag

15.00 – 18.00 Uhr

Für persönliche Beratungen gilt „2G“

Obwohl mehr als zwei Drittel der Bevölkerung geimpft ist, macht uns die Delta-Variante des Coronavirus leider weiterhin Sorgen, zumal auch geimpfte Personen erkranken und das Virus weiterverbreiten können. Der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Peine hat daher beschlossen, dass Beratungen in der Geschäftsstelle bis auf Weiteres nur noch unter Beachtung der „2G- Regeln“ stattfinden können. Wenn möglich, bitten wir unsere Mitglieder auch Beratungsgespräche ohne eine Begleitperson wahrzunehmen. Nicht geimpfte Mitglieder können sich nur telefonisch beraten lassen.

Die „2G-Regel“ gilt auch bei Kurzbesuchen in unserer Geschäftsstelle, z.B. zum Abholen von Formularen. Wie schicken Ihnen selbstverständlich Formulare gern auch auf telefonische oder Mail-Anfrage zu. Bei jedem Betreten der Geschäftsstelle ist aber bis auf Weiteres eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme. Sie schützt die Gesundheit unserer Mitglieder und die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Geschäftsstelle.

Neues Mietkataster

Da ein Mietspiegel für den Landkreis Peine im Hinblick auf eine Anpassung von Bestandsmieten an die ortsübliche Vergleichsmiete nicht mehr besteht, bietet der HWG Peine ab Jahresbeginn 2022 ein sog. Vergleichsmietenkataster an. Damit besteht die Möglichkeit zum Zwecke der Mietanpassung einer bisher gezahlten Miete an die ortsübliche Vergleichsmiete das Erhöhungsgesuch auf vergleichbare Mieten aus dem neuen Mietkataster zu stützen. Zum Jahresende 2024 ist die Stadt Peine gesetzlich verpflichtet, dem Mietmarkt einen eigenen Mietspiegel anzubieten.

Sollten Sie Vergleichsmieten aus unserem Mietkataster zum Zwecke der Mietanpassung abrufen wollen, liegt in unserer Geschäftsstelle ein entsprechendes Auftragsformular bereit. Alternativ können Sie dieses auch über unsere Website www.hwug-peine.de abrufen oder per Mail bei uns anfordern. Die Kosten für die Übermittlung von drei Vergleichsmieten zum Zwecke der Mieterhöhung aus dem Mietkataster betragen 50,00 € zzgl. MwSt. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass keinerlei Gewähr dafür gegeben werden kann, dass die übersandten Vergleichsmieten bezüglich der Vergleichbarkeit mit Ihrer Mietwohnung im Streitfalle einer gerichtlichen Überprüfung standhalten. Erfreulicherweise sind Rechtsstreitigkeiten nach erfolgten Mietanpassungen eher die Ausnahme. Formulare für die auf die Vergleichsmieten gestützten Mietanpassungserklärungen liegen ebenfalls in unserer Geschäftsstelle bereit.

Darüber hinaus bitten wir Sie als unser Mitglied, uns beim weiteren Ausbau unseres Vergleichsmietenkatasters mit den Daten der von Ihnen gegebenenfalls vermieteten Wohnungen zu unterstützen. Wie Sie das tun können, entnehmen Sie bitte unserer Website  www.hwug-peine.de zum Link „Aktuelles“. Das dort abgebildete Katasterblatt mit den darin auszufüllenden Daten können Sie uns an unsere Mailanschrift „mail@hwug-peine.de“ oder auf dem Postwege an unsere Geschäftsstelle Beethovenstraße 11, 31224 Peine, zuleiten. Vielen Dank im Voraus!

Änderungen im Kautions-Service mit der Hausbank München

Im Kooperationsvertrag der Hausbank München mit dem HWG-Peine zur bürokratiearmen Anlage von Mietkautionskonten ist seit dem 1. Oktober 2021 für Neukunden eine Mietkautionsanlage erst mit einem Kautionsvolumen von 15.000 EUR möglich. Das bedeutet für Neukunden, dass mit dem Kundenstammvertrag inklusive der Legitimation jetzt eine Objektliste notwendig ist. Diese Liste muss Ort und Straße des Objekts, Höhe der Mietkaution und Mietername(n) enthalten oder alternativ müssen Kopien der Mietverträge beigefügt werden.

Mietverträge nur vom HWG Peine!

Schon oft haben wir an unsere Mitglieder appelliert, keine Mietverträge aus dem Schreibwarenhandel oder von dubiosen Internetseiten zu verwenden. Die Formulare sind oft veraltet und entsprechen nicht der aktuellen Rechtsprechung. Doch selbst bei Verwendung der aktuellen HWG-Mietverträge sind Sie vor Ärger nicht geschützt, wenn Sie beim Ausfüllen Vereinbarungen treffen, die unwirksam, oder schlimmer noch, schädlich sind. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle in unserer Geschäftsstelle über das richtige Ausfüllen der Formulare beraten!

Unsere HWG-Mietvertragsformulare können auch online heruntergeladen werden.

Beratung für körperbehinderte Vereinsmitglieder

Körperbehinderte Vereinsmitglieder haben nunmehr die Möglichkeit, sich im barrierefrei erreichbaren Erdgeschoss des Hauses Beethovenstraße 11, 31224 Peine zu den üblichen Sprechzeiten (Montag 9.00 – 12.00 Uhr und 14.30 – 17.00 Uhr / Donnerstag 15.00 – 18.00 Uhr) beraten zu lassen. Dabei bitten wir um telefonische Voranmeldung. Der Einlass erfolgt vom rückwärtig erreichbaren Parkplatz des Hausgrundstückes. Eine Klingel befindet sich am Behinderteneingang.

Grundstücksmarktbericht 2021 für den Landkreis Peine

Die Immobilienpreise steigen weiter

 Jährlich gibt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Braunschweig-Wolfsburg einen Überblick heraus, wie sich Umsätze und Preise am Grundstücksmarkt in den Landkreisen Peine, Celle, Gifhorn, Helmstedt und Wolfenbüttel sowie den Städten Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg entwickelt haben.

Der Grundstücksmarktbericht wendet sich vor allem an Personen, die Immobilien erwerben, veräußern oder beleihen wollen und soll ihnen hierbei Hilfestellung leisten. Der Grundstücksmarktbericht kann dem Leser nur eine Orientierung geben und ihn vor groben Fehleinschätzungen des Preisniveaus von Immobilien bewahren. Für die gesamte Region lässt sich feststellen, dass die Immobilienpreise in 2020 wiederum gestiegen sind. Die anhaltend niedrigen Darlehenszinsen und die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien – auch bedingt durch die Corona-Pandemie – führten weiterhin zu dieser Entwicklung. Peine profitiert dabei von seiner zentralen Lage mit guten Verkehrsanbindungen zu den Oberzentren Hannover und Braunschweig. Weiterlesen

Aufbau eines Vergleichsmietenkatasters

Liebe Mitglieder des HWG Peine,

seit über 40 Jahren hat es im Landkreis Peine einen gemeinsamen, von unserem Hauseigentümerverein und dem Mieterverein Peine erarbeiteten Mietspiegel gegeben. Der in regelmäßigen Abständen fortgeschriebene Mietspiegel hat dazu beigetragen, Informationen über ortsübliche Vergleichsmieten verschiedener Wohnungskategorien im Landkreis Peine zu liefern. Dadurch wurde das Mietpreisgefüge transparent gemacht. So konnten Streitigkeiten zwischen Mietvertragsparteien vermieden und Kosten für die Beschaffung von Informationen über Vergleichsmieten verringert werden. Zudem wurde durch den Mietspiegel dem hiesigen Amtsgericht die Entscheidung in Streitfällen erleichtert, da der Mietspiegel auch zur Prüfung eines Erhöhungsverlangens an die ortsübliche Vergleichsmiete diente. Nunmehr war zu unserem Bedauern der Mieterverein nicht mehr bereit, an einer neuerlichen Fortschreibung des Mietspiegels mitzuwirken. Weiterlesen